Vorsicht beim Immobilienverkauf

Seit 2008 boomt der Immobilienmarkt in Deutschland - die Bundesdeutschen vermuten hier Sicherheit, daher ist es eine gute Zeit für Immobilienverkäufer. Trotzdem kann man auch heute einiges falsch machen

Trotz gestiegener Preise kann nicht jeder Immobilienverkäufer einen Gewinn machen. Vor allem auf die Lage kommt es an - wie übrigens schon immer! Deshalb auch beim Immobileinkauf auf die Lage achten! Immobilien im Umland sind lange nicht so gefragt, wie Wohnungen oder Häuser in Zentren.

Hauptfehler, die gemacht werden, beim Verkauf:

1. Im Moment denken viele Immobilienverkäufer, ohne Makler gehts auch. Oft wird aber der Wert des Objektes zu hoch eingeschätzt - wenn dann nicht verkauft wird, geht man kontinuierlich mit dem Preis herunter - da Kaufinteressenten meist schon länger den Markt beobachten, wird dies natürlich bemerkt. Es wird dann angenommen, das mit der Immobilie etwas nicht stimmt.

2. Das Objekt wird mehreren Maklern angeboten - und damit auch den Kaufinteressenten von vielen Seiten - auch das kann dazu führen, das die Kaufinteressenten verärgert sind, oder denken, hier ist etwas faul

3. Anzeige und Internetwerbung kombinieren, da nicht jeder Käufer gleich ins Internet schaut.

Hier können Sie weiternachlesen

 

 

WhoFinance?

Unser "WhoFinance"-
Status vom Nov. 2011.
Für aktuelle Werte und
Bewertungen bitte
anklicken ...

Wenn Sie von hier zu
WhoFinance wechseln
klicken Sie dort bitte
nicht auf Termin
vereinbaren.

Klicken Sie besser hier:

Kontakt aufnehmen

Vielen Dank!